LIGHT WALL

# LIGHT WALL
Installation von Diana Ninov. Fluoreszierende Zeichnungen und Objekte. 21. Februar 2019

Eine Lichtkunst-Installation von Diana Ninov, bestehend aus leuchtenden, lichtleitenden, reflektierenden und nachleuchtenden Elementen, die situativ auf den Licht- und Klangraum der Umgebung reagiert. Die Gestaltungselemente sind bewusst auf abstrakte gerade handgezeichneten Linien und grafischen Strukturen reduziert und in einem 5 mm Raster geordnet. Wiederholungen und Variationen bilden einen systematisch dreidimensional aufgebauten Raum. Durch den Wechsel des Lichtspektrums entsteht ein interaktives, komplexes mehrschichtiges Gesamtbild im kurzzeitigen imaginären Wahrnehmungsraum.

Eine synästhetische Lichtraumwirkung von Meditation bis zur Reizüberflutung, gesteuert durch Klang der Stille, Gespräche der Besucher, Geräusche in der Umgebung wird für die Betrachter in unterschiedlichen Situationen vielfältig erlebbar.

KUCERA Haus
Grand Opening: 21. Februar 2019
Kornmarkt 1A, 60311 Frankfurt am Main

Die LIGHT WALL Installation von Diana Ninov im KUCERA Haus in Frankfurt am Main ist eine weitere Entwicklung ihrer Lichtinstallationen der vergangen Jahre und ihrer URBAN LIGHTS Installation auf der Frankfurter Kunstsäule, die unter Tageslicht und Verkehrslicht in einem ausgedehnten urbanen Lichtspektrum im öffentlichen Raum 24 Std. täglich bei der LUMINALE ART 2018 ausgestellt war.

Aktuelles Thema von Diana Ninov: Raum und Umweltwahrnehmung. Konstruktion situativer multimedialer Installationen als synästhetisches Raumerlebnis.

© Diana Ninov, 2019

__________________________

dddd-03

Impressum  |  Datenschutzhinweise